Startseite » Blog » Peugeot 206 – Die häufigsten probleme mit der hinterachse

Peugeot 206 – Die häufigsten probleme mit der hinterachse

Der seit 1998 hergestellte Peugeot 206 ist eines der meistverkauften Peugeot-Modelle. Dank der Funktionalität und Geräumigkeit des Innenraums und des hohen Fahrkomforts gewann es trotz der systematischen Einführung anderer, neuerer Modelle konkurrierender Fahrzeuge auf dem Markt die Gunst der Fahrer.

 

DAS BEKANNTESTE PEUGEOT-MODELL

Wie bei jedem anderen Auto hat der Peugeot 206 auch seine Mängel. Am häufigsten erwähnt wird die darin verwendete Hinterradaufhängung. Die Art der verwendeten Konstruktion sorgt für erhöhten Fahrkomfort und erhöhte Fahrsicherheit. Vorausgesetzt natürlich, dass Nadellager und Dichtmittel regelmäßig ausgetauscht werden. Andernfalls können schwerwiegendere Probleme auftreten. Die meisten von ihnen laufen darauf hinaus, dass die hintere Hinterachse ersetzt werden muss. Mit den richtigen Kenntnissen und Werkzeugen sollte die Hinterachse von  Peugeot 206 beim Zerlegen keine größeren Probleme verursachen. Aufgrund der Komplexität des Systems, das unter anderem aus Querträger, Zapfen, Nadellager, Stangen und Federn besteht sowie die Notwendigkeit zusätzlicher Behandlungen zum Schutz der Elemente vor Korrosion wird empfohlen, die Unterstützung eines spezialisierten Service in Anspruch zu nehmen.

Die Beliebtheit der Peugeot 206-Modelle und die Anzahl der Fälle eines typischen Ausfalls der Hinterradaufhängung, die angesichts unseres Klimas und des Zustands der Straßen häufig auftreten, haben die Überholung der Hinterachse zu einer Spezialität unseres Unternehmens gemacht.

Über zwanzig Jahre Erfahrung ermöglichen es, dass eine solche Überholung sehr kurz ist und der Kunde mit der Reparatur seines Fahrzeugs voll zufrieden ist.  Die Überholung der Hinterachse von Peugeot 206 kann das Fahrzeug so erneuern, als wäre er mit einer komplett neuen Hinterachse  ausgestattet. Dies spart Zeit und Geld beim Kauf neuer Artikel, die keinem Verschleiß unterliegen.

 

SYMPTOME DER BESCHÄDIGUNG DER HINTERACHSE

Die Anzahl der zurückgelegten Kilometer, der längere intensive Betrieb und das Eindringen von Wasser in die Komponenten, was zu Rostbildung führt, sind die häufigsten Faktoren, die zur Zerstörung der hinteren Trägerelemente führen.

Der Verschleiß der Nadelrollen ist häufig asymptomatisch, bis ein Spiel an Rädern festgestellt wird. Peugeot 206-Besitzern wird empfohlen, die  Hinterachse regelmäßig zu überprüfen. Auf diese Weise können Sie beim vollständigen Austausch des Trägers sparen und sich lediglich auf den Austausch von Lagern und Dichtungen beschränken. Wenn die regelmäßige Inspektion nicht durchgeführt wird, wird die Hinterachse in der Regel schwerer beschädigt. Normalerweise bedeutet dies, dass wir die Hinterachse reparieren oder durch eine überholte ersetzen müssen. Nur eine frühzeitige Erkennung eines Defekts kann uns vor größeren Reparaturen schützen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, regelmäßige Inspektionen durchzuführen und auf das Vorhandensein von Alarmsignalen zu achten, die auf eine Beschädigung der Hinterradaufhängung hinweisen können. Dazu gehören metallische Geräusche vom Heck des Fahrzeugs, Beschwerden beim Kurvenfahren, Neigen und Ändern der Radgeometrie oder Absenken des Fahrzeugs.

 

Kann man mit einer beschädigten Hinterachse fahren?

Eine große Anzahl von Fahrern unterschätzt einfach die ersten Anzeichen einer Beschädigung der Hinterachse, und  das Fahren mit einer beschädigten Hinterachse führt zu einer tieferen führt Beschädigung der hinteren Aufhängung. Das Quietschen oder Klopfen wird mit der Zeit von unkontrollierten Änderungen in der Spur begleitet, die den Fahrer bei Kurvenfahrten, insbesondere bei beladenem Kofferraum überraschen, was zum Verlieren der Kontrolle über das Fahrzeug führen kann, was tragische Folgen hat. Deshalb ist es so wichtig, mit dem Auftreten der ersten harmlosen Symptome zu handeln. Es macht keinen Sinn, darauf zu warten, dass sich der Schaden verschlimmert, da das Risiko besteht, dass wir noch mit mehr  erhöhten Reparaturkosten riskieren, falls die Hinterachse zusammenbricht. Geschweige die enorme Gefahr für die Verkehrssicherheit .

 

ÜBERHOLUNG DER HINTERACHSE VON PEUGEOT 206 – SCHRITT FÜR SCHRITT

Die professionell gefertigte Überholung der Hinterachse besteht aus einer Reihe von Tätigkeiten, deren Vollständigkeit der überholten Achse ihre außergewöhnliche Qualität garantiert. Unabhängig vom Fahrzeugmodell beginnt eine solche Reparatur mit dem Anheben des Fahrzeugs und dem Entfernen der Hinterachse. Die entfernte Achse wird sandgestrahlt, um sie zu reinigen, alle seine Defekte zu erkennen und Korrosionszentren zu entfernen. Sobald wir diesen Schritt abgeschlossen haben, zerlegen wir alle Lenker und demontieren die hintere Aufhängungsbasis. Wir prüfen Torsionsstäbe und Sitze auf Nadellager. Nach dem Einfädeln der Querlenker werden die für die Peugeot 206 – Achse vorgesehenen hinteren Trägerbuchsen und Originallager aufgepresst. Die Trägerbasis und die Querlenker sind ebenfalls mit einer speziellen Korrosionsschutzbeschichtung versehen. Zusammengebaute Komponenten werden wieder zusammengebaut. Wir führen die Achsausrichtungsprüfung auf Geometrie durch und machen  eine Probefahrt.

Denken Sie daran, dass ein Defekt keine hohen Kosten verursachen muss. Durch die Nutzung unserer Unternehmensdienste haben Sie auch die Möglichkeit, beim Einkauf einer fertigen, überholten Hinterachse Zeit zu sparen. Wir bemühen uns sicherzustellen, dass sich jede von uns überholte Peugeot 206-Hinterachse wie ein neues Produkt verhält. Neben den notwendigen Reparaturen achten wir auch auf die Ästhetik unseres Produkts, reinigen es gründlich, überprüfen und kalibrieren alle Gewinde und Befestigungslöcher. Unser Ziel ist es, die Zufriedenheit jedes Kunden, der uns besucht, zu gewährleisten und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Deshalb wird jede überholte Hinterachse gründlich überprüft. Erwähnenswert ist auch, dass wir auf unsere Produkte eine dreijährige Garantie auf unbegrenzte Kilometerleistung gewähren.

Wishlist 0
Continue Shopping