<
Startseite » Blog » Die Überholung der Hinterachse

Die Überholung der Hinterachse

Die Hinterachse bildet einen Teil der hinteren Radaufhängung In den Wagen Peugeot 206 und 306, Partner, Citroen Berlingo, Picasso, Saxo, Xsara und C5, Renault Megane, Scenie, Kangoo und Clio I.

Die Überholung der Hinterachse

Die Hinterachsen von der Gruppe PSA (Citroen und Peugeot) sowie Renault, wo die Rohrbalken auftreten, bestehen aus mehreren Teilen. Ihre Hauptteile wie der Balken, Querlenker, in dem die Nadellager sind, Torsionsstäbe, Stabilizator und federnde Elemente sind als ein Teil montiert. Alle diese Teile sind mit dem Fahrgestell verbunden mittels der Elemente aus Gummi und Metal, derer Aufgabe ist, die Schwingungen von dem Fahrgestell zu isolieren.

Trapezbalken

Anders gebaut sind die Hinterachsen In Form eines Trapezes, die in Renault Megane, Scenic und Kangoo auftreten. Ihr Hauptteil ist In Form eines Trapezem, in dem 4 Torsionsstäbe wie auch die Lagerung in Form  einer Buchse an beiden Enden des Trapezes befestigt sind.

Die Elemente der Hinterachse sind auf grosse Belastungen aufgesetzt. Auch die äußeren Faktoren wie Wasser, Staub, Salz sowie der Zustand der Fahrbahnen der Strassen belasten die Hinterachsen. Das hat einen wesentlichen Einfluss auf den Verbrauch und Beschädigungen der Hinterachse.

Symptome der Beschädigung der Hinterachse

Typische Symptome der Beschädigung von Elementem der Hinterachse sind das Quietschen, das Knirschen, das Knarren, das Klopfen in der Hinterradaufhaengu

ng, sichtbare zu grosse Neigung der Räder oben in die Mitte des Wagens.

Das typische Symptom der Abnutzung der Hinterachse sichtbar bzw. spürbar:

– das Spiel da, wo die Querlenker an Zapfen der Hinterachse eingelagert sind;

– sichtbare Spuren der Abschürfung dr Räder an den inneren Teilen der Kotflügel wegen der zu großem Neigung der Räder;

– der gebrochene Torsionsstab, der als federndes Element arbeitet, senkt den Wagen tiefer;

– der gebrochene Stabilizator verursacht das hörbare Rasseln/Klirren.

 

 

Überholung der Hinterachse

Obengenannte Symptome können sowohl einzeln als auch gleichzeitig auftreten. Die Überholung der Hinterachse besteht aus einer Reihe von Tätigkeiten, die auf der Demontage  und dem Austausch von beschädigten Teile beruhen. Das erlaubt, die Eigenschaften von der Hinterachse zu erzielen, die denen von dem ursprünglichen Hersteller gleichkommen. Um diese Überholung auszuführen, verwendet man spezialisierte Geräte und braucht man hochqualifizierte Fachmänner mit langer Erfahrung im Bereich der Reparatur der Französischen Wagen.

Prozesse der Überholung

Die wichtigsten technologischen Prozesse der Überholung der Hinterachse von der Gruppe PSA (hier: Peugeot 106, Peugeot 206, Peugeot 306,  Peugeot 405 und Partner, Citroen Saxo, Citroen Berlingo, Citroen Picasso, Citroen Xsara und C5, Renault Clio I, Renault Megane und Renault Kangoo, wo die Hinterachsen in Form eines Rohres montiert werben:

  1. Austausch von Nadellager und Dichtigen;
  2. Austausch von Zapfen der Hinterachse
  3. Kontrolle und falls nötig Überholung von Buchsen der Lager In Querlenker;
  4. Kontrolle und falls nötig Überholung von Buchsen des Stabilisators;
  5. Kontrolle und falls nötig Reparatur von Versicherung, die den Stabilizator festhält;
  6. Kontrolle und falls nötig Austausch von poduszek, die die Hinterachse festhalten;
  7. Kontrolle der  Elemente der Hinterachse in Hinsicht auf die Beschädigungen und falls nötig ihr Austausch im Falle der Feststellung von Verbeugungen, hier: Querlenker, Rohr, Rad zapfen.
  8. Kontrolle und Reinigung von Vielnutwellen der Torsionsstäbe.

Bei der Überholung der Hinterachse in Form eines Trapezes, die in Renault Megane, Renault Scenic und Renault Kangoo auftritt, zu den wichtigsten technologischen Operationen gehoeren:

  1. Austausch von Buchsen aus Gummi und Metel;
  2. Austausch von verrosteten bzw. gebrochenen Torsionsstäbe;
  3. Kontrolle und Reinigung von Vielnutwelle der Torsionsstäbe.

0
Wishlist 0
Continue Shopping